Der richtige Umgang mit Medientechnik ist der Schlüssel zum Erfolg

In modernen Unternehmen ist an einen Arbeitsalltag ohne Medientechnik nicht mehr zu denken: Nahezu in allen Bereichen wird nicht nur computergestützt gearbeitet, sondern auch allerlei weitere Technik verwendet. Eine besondere Rolle spielt die Medientechnik vor allem in Konferenzräumen. Dort gilt es gleich mehrere unterschiedliche Dinge unterzubringen, die jeweils einem anderen Zweck dienen. Um die Verwendung von Medientechnik möglichst einfach und zugleich sicher zu gestalten, erlauben moderne Objektmöbel eine einfache, fast unsichtbare Integration und bei Bedarf passende Steuerungsmöglichkeiten. Doch auch außerhalb von Konferenzräumen kommt Medientechnik zahlreich zum Einsatz: In Form von Informationsbildschirmen, Werbetafeln oder dem Aufrufen von Kunden. 

Nicht nur Nutzerfreundlichkeit ist im Umgang mit Medientechnik gefragt

In erster Linie bieten Möbel, die Medientechnik integrieren, vor allem Nutzerfreundlichkeit. Kabelsalate, gefährliche Stolperfallen und Ausfälle gehören der Vergangenheit. Ein guter Konferenztisch bietet etwa nicht nur genügend Anschlüsse für Strom, sondern ebenso Anschlüsse für einen LAN-Zugang und Medientechnik die zu Präsentationszwecken verwendet wird. Die unverzichtbaren Kabel werden dabei so verlegt, dass sie nicht auffallen und Anschlüsse so gelegt, dass sie einerseits niemanden stören und dennoch jederzeit erreichbar sind. Doch neben der Nutzerfreundlichkeit bieten Möbel für die Medientechnik zusätzlich ein hohes Maß an Sicherheit. So sind etwa Flachbildschirme, die in einer Medienstele von Froescher platziert sind, nicht nur vor dem herunterfallen, sondern auch vor unerlaubtem Zugriff oder gar Diebstahl geschützt. 

Funktionierende Medientechnik hat viele Vorteile

Legt ein Unternehmen Wert darauf, dass sämtliche Medientechnik zu jeder Zeit zur Verfügung steht und auch durch Laien schnell bedient werden kann, so hat dies zahlreiche positive Effekte: Konferenzen und Vorträge können schneller abgehalten werden, Angestellte greifen gerne auf moderne Präsentationsmöglichkeiten zurück und entwickeln grundsätzlich eine positivere Einstellung gegenüber ihrem Arbeitgeber. Auch im direkten Kundenkontakt macht sich der kompetente Einsatz von Medientechnik bezahlt.

Auch Objektmöbel können Medientechnik durch geeignete Maßnahmen flexibel in den Arbeitsalltag integrieren. So können etwa Aussparungen vorgenommen werden oder Kabelkanäle hinzugefügt werden. Das Sortiment von Froescher besteht aus zahlreichen Objektmöbeln, sodass stets ein passendes Produkt zur Verfügung steht. Neben einfachen Integrationsmöglichkeiten für Medientechnik zeichnen sich die Möbelstücke zusätzlich durch ein ansprechendes Design, ausgezeichnete Verarbeitungsqualität und zahlreiche Individualisierungsmöglichkeiten aus. Zusätzlich zu Möbelstücken und insbesondere den für den Einsatz von Medientechnik gefragten Medienstelen stehen auch zahlreiche weitere Einrichtungsgegenstände zur Verfügung. Ein klassisches Beispiel sind Bürostühle aller Art: Von Warteraumstühlen über Wartesessel bis hin zu ergonomischen Schreibtischstühlen.

Als besonderes Highlight bietet Froescher zur Steuerung der Medientechnik eine spezielle Technikklappe, die etwa in Konferenztischen verwendet wird. Diese erlaubt es, eingesetzte Technik jederzeit zentral zu bedienen. Ist eine Steuerung nicht nötig, so verschwindet die Technikklappe mit Hilfe eines einfachen Klappmechanismus – Medientechnik- und -integration vom Feinsten.

Möchten Sie mehr über unsere Lösungen zur Integration von Medientechnik erfahren? Zögern Sie nicht sich mit uns telefonisch oder per E-Mail in Verbindung zu setzen. Gerne ist das Team von Froescher Ihnen bei der Auswahl passender Möbelstücke und verfügbarer Ausstattungsvarianten behilflich.